Bausparen

Bausparen

Als Bausparer bekommen Sie ein extragünstiges Darlehen
Im Bausparvertrag sparen Sie über mehrere Jahre regelmäßige Beträge. Die Mindestsparzeit liegt zwischen 12 und 80 Monaten. Wenn Ihr Kapital einen bestimmten Prozentsatz der Bausparsumme erreicht hat, wird Ihr Bausparvertrag "zuteilungsreif". Sie bekommen dann die ganze Bausparsumme. Den fehlenden Rest gibt es als extragünstiges Darlehen von der Bausparkasse.

Nutzen Sie die Förderung von Staat und Arbeitgeber
Nutzen Sie die vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers für Ihren Bausparvertrag. Der Staat fördert außerdem mit Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie.

Wichtig: Sie können Ihr Bauspardarlehen vorzeitig zurückzahlen, ohne dass die Bausparkasse eine bei Krediten sonst übliche Vorfälligkeitsentschädigung berechnet.

Ihr Bauspardarlehen ist abgesichert
Ihr Bauspardarlehen wird von der Bausparkasse mit einer Risikolebensversicherung auf Ihren Namen abgesichert. Die Kosten sind im Zins des Bauspardarlehens enthalten. Bei Tod des Bausparers springt der Lebensversicherer ein und zahlt den Kredit zurück. Dadurch ist die Familie im Ernstfall finanziell geschützt.


Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage - kurz und knapp

Die Wohnungsbauprämie (WoP)

  • Bereits im Alter von 16 Jahren können Sie die WoP erhalten.
  • Die Prämie beträgt pro Jahr 8,8 Prozent für Ihre Einzahlungen, für Ledige bis 512,00 Euro und bei Verheirateten bis 1.024,00 Euro.
  • Voraussetzung dafür ist, dass Ihr steuerpflichtiges Jahreseinkommen 25.600 Euro bei Ledigen, und 51.200 Euro bei Verheirateten, nicht übersteigt.
  • Weitere Bedingung ist die Einzahlung von mindestens 50 Euro im Jahr.
  • Die Auszahlung der angesammelten Prämienbeiträge erfolgt als Einmalzahlung nach Ablauf der gesetzlichen Bindungsfrist oder bei wohnwirtschaftlicher Nutzung.
 

Die Arbeitnehmer-Sparzulage

  • Für die auch durch Ihren Arbeitgeber auf Ihr Bausparkonto eingezahlten vermögenswirksamen Leistungen, erhalten Sie 9 Prozent Arbeitnehmer-Sparzulage vom Staat. Wird also der maximal geförderte Betrag von 470,00 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer auf Ihren Bausparvertrag eingezahlt, so legt der Staat nochmal 43,00 Euro dazu.
  • Voraussetzung hierfür ist, dass Ihr steuerpflichtiges Jahreseinkommen 17.900 Euro bei Ledigen, und 35.800 Euro bei Verheirateten, nicht übersteigt.
  • Die Arbeitnehmersparzulage wird vom Finanzamt festgesetzt und nach Ablauf der Bindungsfrist von 7 Jahren auf den Bausparvertrag ausgezahlt. Eine Auszahlung vor Ablauf ist möglich, wenn das Bausparguthaben für wohnwirtschaftliche Zwecke genutzt wird.

 


Staatlicher Bausparzuschuss steigt ab 2021 deutlich an

Ende 2019 wurde durch Bundestag und Bundesrat das Wohnungsbau-Prämiengesetz reformiert: Ab 2021 gelten neue Einkommensgrenzen für die Wohnungsbauprämie, die Grenzen der förderfähigen Einzahlungen sowie den Fördersatz:

  • 10% Wohnungsbauprämie (statt bisher 8,8%)
  • Geförderte Höchstbeiträge:
    Alleinstehende maximal 700 Euro pro Jahr (bisher 512 Euro)
    Verheiratete maximal 1.400 Euro pro Jahr (bisher 1.024 Euro)
  • Neue Einkommensgrenzen (für das zu versteuernde Einkommen):
    Für Alleinstehende: 35.000 Euro (bisher 25.600 Euro)
    Für Verheiratete bzw. eingetragene Lebenspartner 70.000 Euro (bisher 51.200 Euro)

Überblick


Angebot und Vergleich anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


Bausparen mit Darlehnsanspruch berechnen!

Berechnen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif

Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Bausparen Renditesparer berechnen!

Berechnen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif

Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

 
Schließen
loading

Video wird geladen...